Was ist und wie entsteht Tinnitus?

Tinnitus kann definiert werden als ein vom Betroffenen konstant bzw. wiederkehrend wahrgenommener Höreindruck, der nicht durch eine akustische Stimulation von außen entsteht. Es handelt sich dabei um verschiedenste Geräusche, die von einem tiefen Brummen bis zu einem hohen Sinuston oder einer Kombination von Tönen reichen können. Tinnitus kann durch eine Vielzahl von Ursachen ausgelöst werden, etwa durch einen Lärmschaden, eine Schädigung der Halswirbelsäule oder des Kiefergelenks, starke emotionale Belastungen uvm.

Auch wenn die medizinische Abklärung der Ursache eines Tinnitus eine Voraussetzung für eine musiktherapeutische Behandlung darstellt, steht für diese nicht die organische Ursache, sondern die auditive und kognitive Verarbeitung des Geräusches im Gehirn bzw. die emotionale Bedeutung, die der Ton für den Betroffenen hat, im Vordergrund.

Wichtig zu wissen ist dabei, dass Tinnitus keine Erkrankung, sondern ein Symptom ist, d.h. dass das Auftreten eines Tinnitus kein Vorzeichen für eine beginnende Ertaubung oder eine andere körperliche oder psychische Erkrankung ist.

 

Was ist und wie entsteht Hyperakusis bzw. Phonophobie?

Hyperakusis und Phonophobie bezeichenen beide eine Geräuschüberempfindlichkeit, bei der die auditive Unbehaglichkeitsschwelle, also jene Lautstärke, bei der ein Geräusch als unangenehm bzw. schmerzhaft erlebt wird, im Vergleich zu anderen Personen deutlich herabgesetzt ist.

Man spricht von einer Phonophobie, wenn dies nur auf bestimmte Geräusche zutrifft typischerweise auf solche, die als belastend erlebt werden, wohingegen bei einer Hyperakusis eine generalisierte Lautstärkenüberempfindlichkeit vorliegt. Auch wenn dies für Außenstehende nicht immer nachvollziehbar ist, kann eine Hyperakusis bzw. Phonophobie die Betroffenen vor große Schwierigkeiten bei der Bewältigung des Alltags stellen.

Für die Entstehung einer Hyperakusis/Phonophobie gibt es keine allgemeingültigen Auslöser, dabei ist stets die persönliche Geschichte des Betroffenen zu berücksichtigen.